Kategorienarchiv: Geschichten

Jul 15

Erstdiagnose Krebs

Erstdiagnose Krebs “Endlich das Examen hinter mir, nie wieder Prüfungsstress!”, habe ich mir gedacht, “Jetzt beginnt ein ganz neuer Lebensabschnitt in der Klinik”. Ich habe mich schon gefreut, eigene Patienten betreuen zu dürfen. Doch das dies nicht immer so einfach ist, habe ich in den ersten Monaten meiner Ausbildung erfahren, in der ich in der …

Weiter lesen »

Jul 13

ZamZam – Das heilige Süßwasser

  ZamZam -Das heilige Süßwasser Allah erschuf alle Lebewesen aus Wasser und die Menschen benötigen auch für fast alles Wasser. Für die Landwirtschaft, zum Erhitzen, zum Abkühlen, für Transport und Bau. Doch nicht jedes Wasser hat den gleichen Wert und die gleiche Bedeutung. Die Muslime sehen das ZamZam Wasser als etwas Geehrtes, Einzigartiges und Wertvolles. …

Weiter lesen »

Apr 16

Der Prophet Nuh, Allahs Segen mit ihm

Dies ist ein bescheidener Beitrag, um einen großen Propheten des Islam zu verteidigen. Alle haben den neuen Film mit dem Schauspieler ,,Russell Crowe‘‘ gesehen (oder zumindest davon gehört), wobei er den Propheten Nuh, bzw. Noah, (a.s.s., Allahs Segen und Frieden seien auf ihm) verkörpert hat. Der Film stellt den Propheten als einen an Paranoia leidenden …

Weiter lesen »

Apr 15

Der Unfall, der mein Leben veränderte – Geschichte des Monats!

Von Tag zu Tag fühlte ich mich schwerer, belastet durch meine Sünden. Anfangs verschlief ich hin und wieder das Fajr-Gebet. Doch es steigerte sich: Mittlerweile versäumte ich sogar bei vollem Bewusstsein Gebete. Davon betroffen war vor allem das Nachtgebet. Ich zögerte es bis tief in die Nacht hinaus. Dann wurde ich so müde, dass ich …

Weiter lesen »

Mrz 30

Wie Frank Bubenheim den Islam entdeckt hat!

Frank Bubenheim erzählt.. Einmal, als ich noch zur Grundschule ging, störte mich in dem Lesebuch die Überschrift eine Geschichte mit dem Titel ,,Das Muttergottesgläschen“. Ich konnte mir in meinem kindlichen Gemüt nicht vorstellen, dass Gott, der doch Schöpfer und Anfang aller Dinge ist, und vor Dem es niemanden gab, eine ,,Mutter“ haben sollte. So strich …

Weiter lesen »

Mrz 08

Die Geschichte von Yusuf

Ishak hatte einen Sohn, der Yakub hieß. Als er herangewachsen und ein Mann geworden war, heiratete er und bekam im Laufe der Zeit zwölf Söhne und zahlreiche Töchter. Diese halfen schon seit der frühesten Jugend ihrem Vater bei verschiedenen Arbeiten auf dem Feld oder hüteten die Schafe und Ziegen. Yakub war ein guter Vater. Er …

Weiter lesen »

Jan 15

Warum wurde Menderes hingerichtet?

Die traurigste Geschichte der Türkei im 20. Jahrhundert – Warum wurde Adnan Menderes erniedrigt und hingerichtet? Erst hat Menderes Jura studiert, Partei gegründet, Abgeordnete im Parlament geworden, dann die absolute Mehrheit mit 408 von 487 Sitzen gewonnen, 10 Jahre regiert und zwischendurch wiedergewählt, das Land mächtig nach Vorne gebracht und dann.. Militärputsch, Erniedrigung und Hinrichtung …

Weiter lesen »

Jan 05

alGhayba (üble Nachrede) abgelehnt: Das nennt sich edles Benehmen!

AlGhayba (alghiba, üble Nachrede) ist im Islam streng verboten. Tolle Persönlichkeiten akzeptieren das nicht. Das sieht man in dieser lehrreichen Geschichte. Das nennt sich edles Benehmen! Es wird erzählt, dass ein Mann unter den großzügigsten Arabern in seiner Zeit war. Seine Frau sagte ihm eines Tages: Ich habe noch nie so schlechte Menschen gesehen, wie …

Weiter lesen »

Jan 05

Sehr starke Antwort von Umar Almukhtar

Umar Almukhtar und sein Schicksal Während der italienischen Besatzung Libyens war Umar Almukhtar der Anführer des libyschen Widerstands. Im Jahr 1931 wurde er von den italienischen Faschisten gefangengenommen und im Konzentrationslager Soluch im Jahr 1932 gehängt. Der Richter fragte ihn einige Fragen. Hier ist der Dialog: – Bekämpfen Sie den italienischen Staat? – Ja – …

Weiter lesen »

Jun 28

Vorausdenken zahlt sich aus – Der vorausdenkende Arbeiter

Planen und Vorausdenken! Vor Jahren besaß ein Bauer Land entlang der Atlantischen Küste. Er inserierte ständig, dass er auf der Suche nach Arbeitern sei. Doch die meisten Menschen wollten nicht auf Farmen entlang der Küste arbeiten. Sie fürchteten sich vor den schrecklichen Stürmen, die über den Atlantik wüteten und Häuser sowie Ernte vernichteten. Während den …

Weiter lesen »