«

»

Apr 15

Schwarzkümmel – Das schwarze Gold

Das schwarze Gold

Ist die Rede von Erdöl? Nein, aber von etwas sehr Wertvollem, dem Schwarzkümmel. Die Samen des Schwarzkümmels waren schon zu Zeiten des Propheten Muhammad (Frieden und Segen seien auf ihm) bekannt und wurden nicht nur in der Küche oder Kosmetik, sondern auch in der Medizin genutzt. Die Heilkraft ist so hoch, dass es heißt: „Im Schwarzkümmel gibt es Heilung für jede Erkrankung, mit Ausnahme des Todes.“ (Sahih Al-Bukhari 5688) Es hat eine antiallergische und entzündungshemmende Wirkung, die auch wissenschaftlich bewiesen ist und daher eine wichtige Rolle in der heutigen Medizin spielt. Auch in der Krebsforschung hat sich Schwarzkümmel (öl) bewiesen, sei es während der Therapie oder für die Vorbeugung. Das Krebsforschungslabor in Hilton Head Island hat dieses bestätigt und sieht weiteren Erfolg darin, da sich auch herausgestellt hat, dass Schwarzkümmelöl das Immunsystem nicht nur stärkt, sondern auch die Körperzellen vor Angriffen aggressiver Substanzen schützt. Grund dafür sind u.a. die ungesättigten Fettsäuren (wie Linol- und Gamma- Linolensäure), welche die Synthese der Immunregulatoren anregen und die schmerz- und entzündungsauslösenden Substanzen unterdrücken können. Damit aber nicht genug, Wirkstoffe wie z.B. Nigelon sind ebenfalls enthalten, welche (mit den schon genannten Ölen und Fettsäuren) die Bronchien erweitern und aktive Hilfe bei Therapien gegen Asthma oder Keuchhusten leisten können. Wir stellen fest, dass Schwarzkümmel – pur oder als Öl – ein „Allroundtalent“ ist, zumal dieses außerdem als Verdauungsförderer galt und gilt. Wir könnten jetzt noch weitere Wirkungen erwähnen, wie die Minderung der Kopfschmerzen/Migräne durch Einmassieren des Öls, was jedoch den Rahmen sprengen würde.

Daher geben wir unseren Leserinnen und Lesern zum Abschluss etwas mit, gerade an diesen kalten Tagen:

Zur Stärkung des Immunsystems sollten 1 Esslöffel gemahlener Schwarzkümmel mit 1 Esslöffel Hagebutte vermischt und zwei Teelöffel dieser Mischung mit heißem Wasser übergossen werden. Nach 10 Minuten Ziehen sollte der Tee zweimal täglich getrunken werden.

Und sollte es uns dennoch einmal „erwischt“ haben, empfiehlt es sich, 4-5 Teelöffel Schwarzkümmelöl in Kombination mit einem Teelöffel Ingwer (gerieben) täglich zu sich zu nehmen und dieses mindestens 3 Tage lang zu wiederholen.
Bildquelle: http://bilgihanem.com/wp-content/uploads/2015/03/corek-otu-nedir.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>