«

»

Jan 05

Sehr starke Antwort von Umar Almukhtar

Umar Almukhtar und sein Schicksal

Während der italienischen Besatzung Libyens war Umar Almukhtar der Anführer des libyschen Widerstands. Im Jahr 1931 wurde er von den italienischen Faschisten gefangengenommen und im Konzentrationslager Soluch im Jahr 1932 gehängt.

Der Richter fragte ihn einige Fragen. Hier ist der Dialog:

– Bekämpfen Sie den italienischen Staat?
– Ja

– Sie motivieren auch andere Menschen, gegen uns zu kämpfen?
– Ja

– Stehen Sie zu dem, was Sie getan haben?
– Ja

– Seit wann kämpfen Sie gegen die italienischen Soldaten in Libyen?
– Seit 20 Jahren

– Bereuen Sie es?
– Nein

– Wissen Sie, dass Sie die Todesstrafe bekommen werden?
– Ja

– Ich bin traurig, dass dies Ihr Ende ist!
– Das ist das beste Ende.

Der Richter versuchte ihn zu locken, in dem er ihn Freispruch angeboten hat, wenn er andere Mudschaheddin anschreibt und auffordert, Jihad gegen die Besatzung zu stoppen –

Nun sagte Umar Almukhtar seinen berühmten Satz: „Mein Zeigefinger, der während des Gebets bezeugt, dass es nur einen einzigen Gott gibt, kann sowas nicht schreiben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>