«

»

Dez 19

Umar ibn AlKhattab und die Stellung der Frau im Islam

Umar Ibn AlKhattab (ra) sagte zu einem Mann, der vornahm, sich von seiner Frau scheiden zu lassen:„Warum möchtest du dich von ihr scheiden lassen?“

Er sagte: „Ich liebe sie nicht.“

Umar (ra) sagte: „Und muss denn jedes Haus auf Liebe gebaut sein? Was ist mit Treue und Wertschätzung? Oder hat dich irgendwer dazu gezwungen sie zu heiraten, als du sie geheiratet hast?“

Dann hielt er eine Ansprache und sagte:
„Ihr Männer! Wenn wir eine Ehe eingehen, dann geben wir unseren Frauen ein ernstes Gelöbnis! Eine Frau trägt Kinder aus und geht durch harte Zeiten der Schwangerschaft und der Schwäche! Sodann stillt sie die Jungen und kümmert sich nächtelang wachsam um die Kranken, während sie ihnen Trank und Nahrung gibt. All dies geht auf Kosten ihrer Gesundheit und Jugend!
Wie fair ist es dann, wenn ihr Ehemann sie in ihrem fortgeschrittenen Alter verlässt? Hätte sie sich nicht um die Angelegenheiten ihres Hauses und ihrer Familie gekümmert und sich stattdessen nur um sich selbst und um ihre körperliche Erscheinung und Schönheit gekümmert, dann hätte ihr Mann gesagt: ‚Welch schlechte Hausherrin und Mutter sie doch ist!‘
Wohin also mit ihr? Wo bleiben Rechtschaffenheit und Treue? Fürchtet Allah im Umgang mit euren Frauen!“

[Aus: Al-Bayan wa at-Tabayeen, 2/101; Fara’id al – Kalam, p.113]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>